Elias KirscheTantramassage Zürich, Sessions, Tantra, Escort, Zürich

1982 – geboren in der UdSSR, heute Ukraine, ethnischer Jude
1998 – Umzug nach Deutschland
2000-2003 – Lehre als Grafiker und Web-Designer in Dortmund
2005-2007 – Ausbildung in Tantra und Tantramassage in Deutschland und in der Schweiz
2005-2013 – Studium der Philosophie, Kulturwissenschaften und Kunstgeschichte in Berlin, Diplomarbeit “Tabugeschichte der Sexualität. Eros und Erkenntnis”
2009-2010 – Integrales Kommunikationszentrum „SchattenSpiel“ in Berlin
2010 – Umzug in die Schweiz. Diverse Fortbildungen in der Tentra-, klassischen und in der Wellness-Massage
2011-2014 – Selbständig als Tantramasseur, später Sexual- und Lebensberater in Zürich. Philosophie-Studium an der Universität Zürich
seit 2012 – Durchführung und Leitung von Projekten im Bereich erotische Kultur und Tantra. Übernahme der Community www.lotos-lounge.chTantramassage-Schulungen und Verführungskurse für Frauen, Aufbau und Betrieb von Web-Seiten
2013 - Gründung von EROS Consult und EROS Escort
seit 2014 – Studium an der KHB (Literarisches Schreiben), Verfassen von einigen Erzählungen, einer Novelle und einer Autobiographie.

Was ist für mich Tantra:

  • ein Lebensweg
  • Sein im Hier und Jetzt
  • Aufmerksamkeit
  • Flow und Entspannung
  • Form der Entfaltung von Zuneigung und Lust
  • Maithuna, fernöstliche Philosophie, Liebesschule
  • eine sinnliche und sinnvolle Begegnung
  • mehr als nur eine erotische Massage, eine innere Reise
  • Kunst, Lebenskunst
  • eine sexuell-rituelle Handlung
  • ein Text oder ein Gewebe (Sanskrit)

Was es für mich NICHT ist:

  • eine geile Aktion
  • etwas Schamhaftes, «Schweinisches»
  • Sex für «Softies»
  • Sex mit Orgasmusverbot
  • Es ist kein Drogentrip
  • und kein oberflächlicher sexueller Austausch

Welches Tantra biete ich ?

das s.g. linkshändige erotische (rote) Tantra

Wenn ich gefragt werde: “Lebst du selbst das, was du lernst ?”

antworte ich: “Ja, ich versuche es soweit es geht.”


Mein Weg

Ich bin Elias, Илья oder Primdeva – ich habe viele Namen und keinen Name. Ich bin ein sinnlicher, einfühlsamer und leidenschaftlicher Mann. In unserer oft trauriger Welt, voller Tabus, Doppelmoral und Heuchelei, habe ich für mich bis heute keine bessere Beschäftigung gefunden als Menschen herzlich und lustvoll zu berühren und zu verführen. In Gegensatz zu vielen anderen Tantra-Masseuren (und vor allem Masseurinnen!) versuche ich dabei möglichst echt und authentisch zu sein. Zugleich mag ich vorsichtig einige Grenzen erweitern. Auch darin sehe ich meine Lebenskunst.

Mein Verständnis dieser Lebenskunst hat sich im Laufe der Jahre entwickelt. Der Weg war für mich lang und gewunden genug: ich musste Philosophie, Kultur, Kunst und Literatur studieren und in einige dunkle Ecken und Schattenseiten unseres Daseins schauen. Die Beschäftigung mit den Fragen der Kunst, Wissenschaft, Beziehung, Ehe, Partnerschaft und nicht zuletzt mit bewusstseinserweiternden Drogen hat mich ziemlich geprägt und zum Punkt gebracht, an dem ich heute stehe.

Ich verstehe Lust und Sexualität als universelle Werkzeuge des Körpers, des Geistes, des Verstandes und des Unbewussten, um Meister der Lebenskunst zu werden, als Instrument, mit dem man Kopf, Herz, Solar, Bauch und Sex zu einem sinnvollen Ganzen, zur integralen Kunstwerk “Mensch” verbinden kann. Dies geschieht nicht ohne Tabus zu verstehen und ohne Hinausgehen über Dogmen und Traditionen. Daher sah ich mich immer wieder gezwungen die gängige Aufteilung in weisses, rotes und schwarzes Tantra, genauso wie in traditionelles und Neo-Tantra zu überwinden, um sie zu einem integralen Tantra und Sexualität zu vereinigen. Heutzutage ist für mich Tantra viel mehr ein Begriff bzw. eine Weltsicht als eine esoterische Lehre oder spirituelle Philosophie. Den Begriff „erotische Kultur“ anstatt „Tantra“ halte ich für einen treffenden Ausdruck für das, was ich in meiner Arbeit zu vermitteln versuche.

Ich biete Dir ein exklusives und breites Angebot an tiefen, sinnlichen und Grenzen erweiternden Tantramassagen, Ritualen und Begegnungen auf hohem Niveau, und zwar, als bewusste, lustvolle erotische Lebenskunst.

Berührung, Beratung und Begleitung, von Herzen kommend, gemeistert durch Theoriestudium und mehrere Jahre experimenteller Praxiserfahrung – das ist es, womit ich nicht nur Dein Interesse zu wecken vermöge, sondern auch hoffe Dich zu verführen.